Liebeskummer Hilfe und Tipps

 

Ihr Lieben, an dieser Stelle starten wir für Euch heute die Reihe "Liebeskummer Hilfe und Tipps" mit den Antworten auf die wichtigsten und drängendsten Fragen rund um Liebeskummer und unseren wirksamsten Tipps gegen Herzschmerz. Egal, ob Du ganz frisch getrennt bist oder schon länger Liebeskummer hast, egal ob Du in einer Beziehung warst, in einer Affäre oder unglücklich verliebt: Hier findest Du erste Hilfe gegen Liebeskummer!

 

  • Blog N0. 1: SOS Tipps gegen Liebeskummer: Was tun, wenn Du akuten Liebeskummer hast?
  • Blog N0. 2: Es ist kompliziert: Was tun, wenn Du schon lange Liebeskummer hast?
  • Blog N0. 3: Mach Dir keinen Druck: Die größten Liebeskummer-Irrtümer und die Wahrheit darüber.
  • Blog N0. 4: Ex zurück? Wie das klappen kann und warum Du keine Spielchen spielen solltest.
  • Blog N0. 5: Wo kannst Du Hilfe bekommen, wenn Du Liebeskummer hast?


 

Blog No. 1: SOS Tipps gegen Liebeskummer

 

Wenn Du ganz akuten Liebeskummer hast, weil Du frisch getrennt bist, eine Affäre beendet hast oder unglücklich verliebt bist, geht es Dir gerade sehr schlecht und Du hast das Gefühl, dass der Liebeskummer niemals enden wird - und schon gar nicht wirst Du Dich jemals neu verlieben! Das ist zum Glück ein Irrtum, aber wissen, dass es Dir gerade noch ganz anders vorkommt. In den vergangenen Jahren haben wir Liebeskümmerer Erfahrungen mit über 3.000 Fällen von Liebeskummer bei Frauen und Männern gesammelt und so herausgefunden, was gegen den akuten Liebeskummer am besten hilft. Hier sind unser Top 5 Tipps:

 

  • Tipp #1: Umgib Dich mit Deinen persönlichen Liebeskümmerern. Das sind all die Menschen, die Dir nahe stehen und mit denen Du ganz offen über alles reden kannst, was Du fühlst. Denn über den Liebeskummer zu reden ist jetzt ganz besonders wichtig! Bitte vergrabe Dich nicht mit Deinem Kummer zu Hause. Bitte Deine Freunde, Deine Familie und vielleicht auch liebe Kollegen, für Dich da zu sein und Dir zuzuhören. Du brauchst Dich für Deinen Liebeskummer nicht zu schämen! Vielleicht greifst Du jetzt sofort zum Telefon und rufst jemanden an oder verabredest Dich für ein Treffen.

 

  • Tipp #2: Sorg dafür, dass Du ausreichend isst, trinkst und schläfst. Wenn Du Liebeskummer hast, vergeht Dir möglicherweise der Appetit. Das ist gefährlich! Denn falls Du schon einmal eine Diät gemacht hast, kennst Du es: Wenn Du wenig isst und trinkst, liegen die Nerven schnell blank. Das in Kombination mit Deinem trauernden Herzen macht alles noch schlimmer. Also sorge jetzt bitte für Dich wie für ein kleines Kind. Achte ganz bewusst darauf zu essen und zu trinken und wenn es Dir schwerfällt, besorge Dir hochkalorische Lebensmittel wie Milchshakes, Nüsse, Bananen oder Trinknahrung aus der Apotheke. Dort bekommst Du auch ein pflanzliches Schlafmittel, wenn Du möchtest.

 

  • Tipp #3: Sorge für klare Verhältnisse mit dem Ex. Um loslassen zu können oder auch für einen Neustart ist Offenheit und Klarheit zwischen Dir und Deinem Ex-Partner das A und O. Verzichte also bitte auf Spielchen und Taktiererei (Dich rar machen, Eifersucht schüren etc.) und sag stattdessen ganz direkt, wie Du Dich fühlst, was Du Dir wünschst, wo Du Veränderungspotential siehst. Nur so weißt Du wirklich, woran Du bist und sparst kostbare Zeit, die Du ansonsten mit Phantasien und Spekulationen verbringst.
  • Tipp #4: Schütz Dich vor Social Media Masochismus. Wir kennen das alle: Mal eben bei Whatsapp schauen, wann der/die Ex zuletzt online war. Gibt es bei Facebook ein neues Foto? Bei Twitter einen neuen Status? Wenn Du dem Menschen, dessentwegen Du diesen Liebeskummer hast, derart viel Raum in Deinem Leben gibst, ist es umso schwerer loszulassen und Du reißt die Wunde immer wieder auf. Deswegen: Verbanne ihn oder sie eine Weile aus Deinen Sozialen Medien. Nicht, um trotzig oder wütend zu sein - sondern um Dir selbst zu helfen!

 

  • Tipp #5: Tue jeden Tag etwas Gutes für Dich. Was in Deinem Leben macht Dich noch glücklich, jenseits von Partnerschaft? Ein Partner kann immer nur das i-Tüpfelchen für Dein Lebensglück sein. Für den Rest bist Du selbst zuständig! Deswegen: Nimm Dir jetzt jeden Tag mindestens 30 Minuten lang Zeit, etwas Gutes und Schönes nur für Dich zu tun. Das kann ein altes Hobby sein, Kontakt zu Freunden, ein Ausflug und Vieles mehr. Und: Bitte notiere Dir jeden Abend vor dem Schlafengehen drei Dinge, für die Du am hinter Dir liegenden Tag dankbar warst.

Hinterlasse einen Kommentar